patate origanate (origanokartoffeln mit hähnchen)

Dieses Gericht ist deßhalb so typisch für die italienische Küche, weil es mit wenigen, schlichten Zutaten auskommt und überaus einfach in der Zubereitung ist.

Die Zutaten sollten erstklassig sein; vor allem der Origano. Gutes Origano enthält hauptsächlich die Blütenstände der getrockneten Pflanze, da in diesen die wichtigen, ätherischen Öle stecken. Die Kartoffel sollte festkochend sein und das Hähnchen ein richtiger Mistkratzer.

 

Zutaten:
1 küchenfertiges Hähnchen, ca. 1,5 -1,8 kg
ca. 1,5 kg mittelgroße Kartoffeln
feines Meersalz, frisch gemahlener schwarzer Pfeffer, Origano, Olivenöl

Zubereitung:
Das Hähnchen in 8 Stücke zerteilen, mit Salz, Pfeffer und Origano würzen und in einen Bräter geben. Die Kartoffeln, schälen, der Länge nach halbieren und jede Hälfte (je nach Größe) in 3-4 längliche Spalten schneiden (Wedges).
Diese mit Salz, Pfeffer und Origano würzen, zum Hähnchen geben und alles gut vermischen. Die Zutaten mit Olivenöl übergießen (ca. 100ml) und nochmal gut vermischen.

Im vorgeheizten Backofen bei ca. 180 Grad auf mittlerer Einschubhöhe bei Ober- Unterhitze für ca. 80 Min. garen. Nach der Hälfte der Garzeit alles einmal umwenden, damit es gleichmäßig bräunt. Dazu paßt ein trockener Rose und ein schlichter grüner Salat hervorragend.

 

Variationen:

Im Sommer wandle ich das Rezept etwas ab, weil es dann viele frische Kräuter gibt, wie z. B. Rosmarin, Thymian, Estragon und Knoblauch. Diese werden mit frischem Gemüse (Paprika, Zucchini, Auberginen) vermischt mitgegart.

Eine weitere Abwandlung dieses Gerichtes ist die Zubereitung mit Kaninchen. Zerteilen Sie das küchenfertige Kaninchen in kleine Portionen. Die Kartoffeln werden dabei etwas kleiner geschnitten, da das Kaninchen höchstens 1 Std. garen sollte.