spargel vom blech

dieses rezept ist im handumdrehen gemacht und der spargel schmeckt besonders intensiv, da er nicht im wasser gart. es eignet sich sowohl der weiße als auch der grüne spargel. im sommer bereite ich nach diesem rezept auch tomaten, auberginen, zucchini und pilze zu. dazu das gemüse in ca. 1,5cm dicke scheiben schneiden und ca. 30 min. garen.
im spätsommer und herbst eignen sich auch große steinpilze und hokkaido-kürbis für diese zubereitung.

 

zutaten:

5 gehäufte eßl. semmelbrösel (am besten selbstgebröselt und nicht zu fein)

3 gehäufte eßl. frisch geriebener parmesan

fleur de sel, frisch gemahlener schwarzer pfeffer

3-4 stiele glatte petersilie, fein gehackt

saft und abgeriebene schale einer halben zitrone

ca. 1 teelöffel ganz fein gehackter knoblauch

gutes olivenöl

1kg spargel geschält und geputzt (mittlere dicke)

 

zubereitung:

den spargel auf einem backblech nebeneinander auslegen und mit olivenöl beträufeln. danach leicht salzen.

für die gratiniermasse alle zutaten vermischen und soviel olivenöl untermischen, daß eine krümelige masse entsteht, ähnlich wie kuchenstreusel. diese auf dem spargel verteilen und im vorgeheizten backofen bei ca. 180 grad etwa 20-25 min. auf der mittleren einschubleiste garen.