tomatensalat

Und hier noch ein Rezept, weil ich immer wieder danach gefragt werde, wenn vollreife Tomaten Saison haben:

Es ist ein ganz schlichter Salat, den es mindestens zwei mal in der Woche zum Abendessen gab, wenn wir als Kinder im Sommer meine Oma in Italien besucht haben. Sie hatte einen kleinen Weinberg mit Olivenbäumen, Obstbäumen und viel Gemüse. Wenn wir mit unserer Oma dorthin gegangen sind, mussten wir ganz früh aufstehen wegen der Temperaturen und vor Allem, um den Esel "reisefertig" zu machen und ihn milde zu stimmen, damit er auch mitkommt....Während die Oma im Weinberg gearbeitet hat, haben wir Bohnen gepflückt und vollreife Tomaten von der Erde aufgesammelt. Abends haben wir daraus den Salat zubereitet und mit Brot und etwas Käse zu Abend gegessen...es hat immer herrlich geschmeckt....
Also, einfach mal ausprobieren und genießen!

Und so geht es; (Wie immer, ohne Gewähr für die Mengenangaben... :-)

 

Zutaten

ca. 1 Pfund Tomaten, vollreif
ca. 1 Pfund grüne Bohnen, nicht zu weich gekocht
1-2 gewürfelte Zwiebeln, am besten rote oder die ganz milden weißen
3-4 gekochte kalte Pellkartoffeln (festkochend)
feines Meersalz aus der Mühle
reichlich mildes Olivenöl
reichlich getrockneten Oregano (Reformhaus, Gewürzhandel) .... und, nein...kein Essig, denn gute, vollreife Tomaten enthalten genug Säure; diese milde Säure ist das "Besondere" an diesem Salat.

 

Zubereitung

Von den Tomaten die Stielansätze entfernen und kleinschneiden, gewürfelte Zwiebeln, die Bohnen, Salz, Olivenöl und reichlich Oregano dazugeben und kurz stehen lassen, damit die Tomaten etwas Saft ziehen. Dann die gepellten Kartoffeln in Scheiben schneiden, dazugeben und alles nochmal abschmecken. 

 

Viel Spaß beim Nachkochen und buon Appetito

Ihre

Giovanna Picciano