Venezianischer Reis nach Papa Picciano

Dieses Rezept ist eine leicht abgewandelte Form eines Venezianischen Risotto  und  auf jeden Fall ein Wunschessen für meine Schwester und mich, wenn wir unsere Eltern besuchen.  Papa macht immer eine größere Menge und bringt die Reste sofort nach dem Essen in Sicherheit, damit Abends noch etwas zum Aufwärmen da ist. Abgewandelt deshalb, weil es in Venetien mit Geflügel-Innereien zubereitet wird. Als Kinder mochten wir das aber nie essen, also hat er das Rezept kindergerecht verwandelt.  Der Wein ist auch nicht wirklich kindergerecht, aber Wein im Essen mochten wir schon immer.

Noch ein kleiner Tipp: Wer noch nie frische Artischocken verarbeitet hat, sollte sich am besten vorher ein online-Video dazu anschauen, da das Putzen von Artischocken einigermaßen aufwändig ist und man dazu etwas Erfahrung benötigt. Ebenso das Zubereiten eines Risotto, was aber niemanden davon abhalten sollte, es einmal auszuprobieren.
Die Stiele der Artischocke stecken voller Geschmack und können auch verwendet werden. Den Stengel (vor dem Putzen) am Ansatz von der Artischocke abschneiden, das untere Ende großzügig abtrennen und bis auf den hellen Kern wie einen Spargel abschälen. Saison für Artischocken: Frühjahr und früher Herbst.
Dieses Risotto schmeckt auch wunderbar, verwendet man statt der Artischocken grüne, frisch gepalte Erbsen oder Tiefkühl-Erbsen.

 

Zutaten für Risotto:
8 Eßl. Olivenöl
3 Schalotten, gewürfelt
3 Knoblauchzehen, fein gehackt
300 gr. Hackfleisch (halb und halb)
8 geputzte und kleingewürfelte (ca. 3-4mm) Artischockenböden (frische Artischocken; am besten die kleinen, länglichen mit den spitzen, lila Blattenden)
300gr Risotto-Reis (Carnaroli, Arborio oder Vialone)
300ml trockener Weißwein (z. B. Soave)
ca. 1l heiße Geflügelbrühe
Salz, schwarzer frisch gemahlener  Pfeffer, 1 handvoll geriebener Parmesan

 

Zutaten zum Überbacken:
ca. 150-200gr.  frisch geriebener, junger Parmesan
Butterflöckchen
heiße Geflügelbrühe

 

Zubereitung:
In einem Schmortopf Zwiebeln, Knoblauch und Hackfleisch in der Hälfte des Olivenöl anbraten bis es leicht Farbe hat und krümelig ist. Im restlichen Olivenöl die Artischocken ca. 5 Min. andünsten und zum Hackfleisch geben. Alles mit Salz und Pfeffer würzen. Den Reis dazugeben und kurz angehen lassen. Danach den Wein angiessen und diesen bei kleiner Hitze reduzieren.
Nun die heiße Brühe angiessen und bei minimalster Hitze den Reis quellen lassen, bis die Hühnerbrühe fast aufgesogen und der Reis etwa halbgar ist. Jetzt eine Handvoll Parmesan dazugeben und eventuell noch mal mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Masse ca. 5cm hoch in eine ausgebutterte Auflaufform füllen, mit dem Parmesan bestreuen und mit Butterflöckchen belegen. Am Rand etwas Geflügelbrühe angießen (ca. 2 Fingerbreit, die Menge variiert je nach Garpunkt des Risottos) und für etwa 15-20 Min. bei ca. 180-190 Grad im Backofen weitergaren. Bei Bedarf noch etwas Geflügelbrühe angießen.